Samstag, 15. Dezember 2018

Spenden sammeln für die TAFEL Frankenthal



Politik kann nicht alles regeln und hat ihre Grenzen, das heißt aber nicht dass man als Politiker nur zuschauen muss und sich nicht engagieren darf. Es wäre schön wenn es Einrichtungen wie die TAFELN nicht mehr geben müsste, aber derzeit sind sie ein wichtiges Engagement unserer Gesellschaft für die sozial Schwachen. Dieses Engagement verdient Wertschätzung, Dankbarkeit und Unterstützung.

Am 20. Dezember 2018, 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr wird der Abgeordnete Christian Baldauf zusammen mit der zukünftigen Koordinatorin der TAFEL Frankenthal, Claudia Seeger von den Maltesern, für die TAFEL in Frankenthal auf dem Weihnachtsmarkt sammeln gehen.

Wer bei der Gelegenheit nichts in die Sammelbüchse werfen kann, kann selbstverständlich jederzeit bei den Maltesern erfahren, wie er die TAFEL am besten unterstützen kann.



Eislaufen für Kinder in schwieriger Lebenslage


Auch dieses Jahr laden Wilhelm Jockers und Christian Baldauf für den Donnerstag vor Weihnachten zum Eislaufen für Kinder in schwieriger Lebenslage ein. Die Möglichkeit besteht am 20.12. von 13 bis 15 Uhr auf der Eislaufbahn "Eiszauber" in der Erkenbertruine am Frankenthaler Rathausplatz.

Kinder in prekären Verhältnissen, die einen Trauerfall in der Familie hatten oder andere Schicksalsschläge erleiden mussten, können mitmachen. Wilhelm Jockers zeigt wieder ein großes Herz für die Kleinen und öffnet seinen Eiszauber am Weihnachtsmarkt auch dieses Jahr wieder für den guten Zweck.

Dienstag, 11. Dezember 2018

Ortsumgehung Bobenheim-Roxheim


Am Donnerstag dieser Woche stehen im Mainzer Landtag die Abstimmungen zu den diesjährigen Haushaltsberatungen an. Die CDU-Fraktion hat erhebliche Erhöhungen des Etats für Straßenneubau und Straßenausbau beantragt, damit erreicht wird, dass die Projekte der Landesregierung endlich schneller auf den Weg gebracht werden. 

Hierzu zählen natürlich auch die priorisierten Projekte, zu denen die Ortsumgehung Bobenheim-Roxheim gehört. Mit den beantragten Mitteln ist es möglich wesentlich früher mit den Planungen und einer zeitnahen Umsetzung der Ortsumgehung zu beginnen.

Der Abgeordnete Christian Baldauf hat deshalb seinen Wahlkreis-Kollegen Martin Haller brieflich kontaktiert und ihn gebeten im Interesse des Wahlkreises diesen Anträgen am Donnerstag zuzustimmen. Damit eine schnellstmögliche Realisierung der schon sehr lange projektierten aber bis heute nicht umgesetzten Umgehungsstraße erfolgt. 

Es liegt deshalb jetzt an den Abgeordneten aus dem Wahlkreis, hier Mittel zu beantragen, damit sie zur Verfügung stehen und dafür ist eine Zustimmung zu dem Antrag über Erhöhung der Mittel nötig.